Als Ende März auf dem Spielplatz Altonaer Straße/Ecke Behringstraße überraschend der dort stehende Container abgerissen wurde, gab es eine kleine Beunruhigung. In diesem Zusammenhang tauchten nämlich Gerüchte auf, die Stadt würde das Grundstück vom Land gekauft haben und als Bauland nutzen wollen. Wr wollten Aufklärung und haben vom Stadtbezirk folgende Antwort des Amtes für Abfallwirtschaft und Stadtgrün erhalten:

"Der Spielplatz an der Altonaer Straße besteht aus drei Flurstücken, von denen nur das mittlere Flurstück der Stadt Dresden gehörte, die anderen beiden waren im Treuhandvermögen des Bundes. Im vergangenen Jahr wurde die Stadt Dresden aufgefordert, die Grundstücke des Bundes entweder zu einem Vorzugspreis zu kaufen und öffentlich zu nutzen oder einem anderen Käufer zu überlassen. Es gelang, die Flächen zu erwerben und damit den Spielplatz dauerhaft zu sichern.

Die Containeraufstellfläche war unabhängig von der Spielplatznutzung vermietet worden. Da das Amt für Hochbau und Immobilienmanagement der Landeshauptstadt Dresden auch diese Teilfläche erwarb, wurde dem Mieter gekündigt, der jetzt den Container beräumt. Für diese kleine Fläche innerhalb des Spielplatzes gibt es noch keine Überlegungen zur konkreten Nutzung und Umgestaltung."

Hier können wir also Entwarnung geben und die Zukunft des Spielplatzes scheint dauerhaft gesichert. Ich verstehe die Antwort auch als Ermutigung, Ideen zu entwickeln, wie die ehemalige Containerfläche sinnvoll im Rahmen des Spielplatzes genutzt werden könnte.

Joomla templates by a4joomla